Artikel abonnieren

Anders Unterwegs » News, Zero Race » Zero Race macht in Landsberg am Lech Station

Zero Race macht in Landsberg am Lech Station

Am Ende seiner Tour mit dem Solartaxi, sagte Louis Palmer zu einem Journalisten: „Diese Weltreise mit dem Solartaxi war nur eine Testfahrt – das nächste Mal fahren wir in 80 Tagen um die Erde!“ Das war im Dezember 2008, nach einer 18monatigen, elektromobilen Weltreise.
Am 16. August 2010 machte er seine Ankündigung wahr und das Zero Race startete in Genf, am Sitz der Vereinten Nationen. Auf den Weg durch 16 Ländern machen sich vier Teams. Das Oerlikon Solar Racing Team aus der Schweiz ist mit dem Zerotracer, einem verkleideten Motorrad unterwegs. Aus Südkorea stammt das Power Plaza Team mit ihrem vierrädrigen Fahrzeug. Team Trev stammt aus Australien und fährt den dreirädrigen TREV. Das Vectrix Team kommt aus Deutschland und fährt einen Vectrix Elektroroller, der für das Zero Race mit einem größeren Akku ausgestattet wurde.

Im Gegensatz zum Solartaxi, sind die Fahrzeuge jetzt nicht mit eigenen Solarzellen ausgestattet. Damit die Team trotzdem emissionsfrei unterwegs sind, mussten sie den Strom, der für gesamte Strecke benötigt wird, aus regenerativen Quellen ins Stromnetz einspeisen. Eine weitere Bedingung für die Teilnahme war eine Mindestreichweite von 250km pro Akkuladung.

Mit dem Zero Race soll einmal mehr darauf aufmerksam gemacht werden, dass emissionsfreie Mobilität bereits heute möglich ist und um das möglichst vielen Menschen zu zeigen, macht die Rallye regelmässig Halt. Heute werden die Fahrer in Landsberg am Lech erwartet. Ab 11:00 Uhr machen die Fahrzeuge eine Ladepause am Bayertor, bevor es um 14:00 Uhr weiter nach Salzburg geht.

Geschrieben von - 26. August 2010

Veröffentlicht unter: News, Zero Race · Etiketten: , , , , , ,