Artikel abonnieren

Anders Unterwegs » Elektromobilität, News » Elektrosportwagen von Toyota fährt Rundenrekord auf der Nordschleife

Elektrosportwagen von Toyota fährt Rundenrekord auf der Nordschleife

Der Elektrosportwagen TMG EV P002 von Toyota hat auf der Nordschleife des Nürburgrings einen neuen Rundenrekord für Elektrofahrzeuge aufgestellt. Der Fahrer Jochen Krumbach umrundete den, 20,8 Kilometer langen Eifelkurs in 7:22,239 Minuten. Damit unterbot er, die von Toyota im August 2011 aufgestellte Bestmarke um etwa 25 Sekunden. Nach dem Streckenrekord für Fahrzeuge beim Pikes Peak Bergrennen im US-Bundesstaat Colorado, ist Toyota erneut eine Bestleistung gelungen.
Für eine zügige Wiederaufladung eines Elektro-Rennwagens setzte die Toyota Motorsport GmbH auch am Nürburgring die neue Gleichstrom-Schnellladetechnologie ein. Da die Energie hierbei von Batterei zu Batterie übertragen wird, ist eine Verbindung zum Stromnetz nicht erforderlich. Diese Technologie, die gemeinsam mit der Schneider Electric GmbH entwickelte wurde, eignet sich auch für Orte, an denen kein Stromnetz vorhanden ist, es ist damit eine ideale Lösung für den Motorsport mit Elektroautos.

 

Der TMG Gleichstrom-Schnellader wurde im Laderaum eines Toyota Hiace installiert und gab seine Ladung per EV-Link-Technologie an das Rennfahrzeug ab. Der TMG EV P002 verfügt über eine Lithium-Keramik-Batterie mit einer Kapazität von 42 kWh und einen 350 kW starken Elektromotor. Der Motor entwickelt 900 Nm Drehmoment und beschleunigt den Rennwagen auf bis zu 255 km/h.
„Elektro-Rennwagen müssen aufgeladen werden, und dafür die geeignete Infrastruktur an Rennstrecken zu schaffen ist eine große Herausforderung“, so Ludwig Zeller, TMG Geschäftsführer Elektrik und Elektronik. „Mit unserem Partner Schneider Electric haben wir eine Lösung entwickelt, die es erlaubt, einen Elektro-Rennwagen an einem beliebigen Ort auf der Welt aufzuladen. Neben dem Antrieb des TMG EV P002 ist dies ein großer Schritt voran in Richtung elektrobetriebener Motorsport.“


Fotos: Toyota

Geschrieben von - 4. Oktober 2012

Veröffentlicht unter: Elektromobilität, News · Etiketten: ,