Artikel abonnieren

Anders Unterwegs » e-miglia, Elektromobilität, In eigener Sache » e-miglia 2010 – Kurzbericht von der dritten Etappe

e-miglia 2010 – Kurzbericht von der dritten Etappe

Der Jaufenpass ist geschafft!

Heute war ein anstrengender Tag, galt es nach dem Start in Innsbruck doch 1964 Höhemeter bergauf zu überwinden. Es ging über zwei Pässe: Erst der Brennerpass (1374 m.ü.A.), danach der Jaufenpass (2094m), zusätzlich erschwert durch Regen und Nebel. Beide mit einer Akkuladung und es wäre noch weiter gegangen, stünde nicht die obligatorische Mittagspause für alle Teams an.

Nachdem die Aussicht auf dem  nicht gerade als aufregend bezeichnet werden konnte, war unser heutiges Highlight die Sonderprüfung auf dem Safety Park Pfatten. Nur eine halbe Sekunde Differenz hatten wir zur Zeitvorgabe und schafften damit den fünften Platz der Tageswertung. Nach den beiden total verwachsten Sonderprüfungen des vergangenen Tage ein Fortschritt in Siebenmeilenstiefeln 😉

Morgen ist die letzte Etappe von Bozen nach Rovereto, bei der es wieder gilt Alpenpässe zu erklimmen. Wir sind gespannt und freuen uns vor allem auf die Abschlußparty in Rovereto.

Geschrieben von - 5. August 2010

Veröffentlicht unter: e-miglia, Elektromobilität, In eigener Sache · Etiketten: , , , , , ,