Artikel abonnieren

Anders Unterwegs » News, Zero Race » Bilder vom Zero Race am Bayertor in Landsberg

Bilder vom Zero Race am Bayertor in Landsberg

Frank Loacker (re.) erklärt Oberbürgermeister Ingo Lehmann den Zerotracer.

Als das Bayertor im 15. Jhd. errichtet wurde, sollte es neben der Aufgabe als Teil der Wehrbefestigung auch Reisende, die aus Richtung München kamen beeindrucken. Nicht ganz 600 Jahre reiht sich die oberbayerische Kreisstadt Landsberg damit in die prominente Liste von Städten ein, die Etappenort des Zero Race sind. Beim Zero Race wollen die Teilnehmer in 80 Tagen emissionsfrei um die Welt reisen. Am 16. August fiel für vier Teams in Genf der Startschuß.
Auf Weg haben sich gemacht: Das Oerlikon Solar Racing Team aus der Schweiz, das mit einem verkleideten Elektromotorrad, dem Zerotracer unterwegs ist. Aus Südkorea stammt das Power Plaza Team mit ihrem vierrädrigen Fahrzeug. Team Trev stammt aus Australien und fährt den dreirädrigen TREV. Das Vectrix Team kommt aus Deutschland und fährt einen modifizierten Vectrix Elektroroller.

Zahlreiche Passanten sahen sich die Elektrofahrzeuge an oder fuhren Pedelecs probe, die von den Landsberger Stadtwerken präsentiert wurden. Der Oberbürgermeister Ingo Lehmann nutzt die Gelegenheit und ließ sich die Fahrzeug von den Fahrern erklären. Die Ressonanz ist, ganz so wie wir es schon bei der e-miglia 2010 erlebt haben, durchweg positiv.

Spontanes e-miglia-2010-Treffen beim Etappenhalt des Zero Race in Landsberg. (v.l.n.r Michael Wenzl, Marina Häring, Robert Häring, Heinz Rabe)

Apropos e-miglia 2010. Die Mittagspause in Landsberg entwickelte sich zu einem spontanen Nachtreffen der elektrischen Alpenrallye. Robert Häring, die elektrische Alpenrallye zusammen mit seiner Tocher Marina bestritten hat, hatte Landsberg als Etappenort ins Gespräch gebracht und die Kontakte zur Stadtverwaltung hergestellt. Um zu zeigen welche Bandbreite an alltagstauglichen Elektrofahrzeugen bereits erhältlich ist, stellte er den Tesla Roadster, den Citysax, den Think City und den Tazzari Zero aus. Ebenfalls nach Landsberg kam Heinz Rabe in seinem rallyeerprobten roten Tazzari Zero, der noch im vollem e-miglia-Ornat steht. Ganz schön schick der kleine Flitzer.

Der einzige Wermutstropfen an dem Tag war, dass es das Power Plaza Team nicht nach Landsberg geschafft hat. Die Südkoreaner werden die emissionsfreie Reise um die Welt, an einem anderen Ort wieder aufnehmen.

Nun aber zu dem, was die Überschrift ankündigt, die Bilder vom Zero Race in Landsberg am Lech:

picasaView plugin: Could not load data from picasaweb.

Fotos: Michael Wenzl CC by-sa

Geschrieben von - 26. August 2010

Veröffentlicht unter: News, Zero Race · Etiketten: , , , , , , , , ,